Das psychologische Erstgespräch

von | 24. Januar 2024

Sorgen vor dem Psychologischen Erstgespräch

Viele Menschen sind sehr aufgeregt, wenn Sie sich durchgerungen haben, einen Termin bei einer PsychotherapeutIn oder einer HeilpraktikerIn für Psychotherapie zu machen und dann das psychologische Erstgespräch wirklich ansteht.

Gedanken wie, es wird bestimmt total peinlich, einer wildfremden Person von sich selbst zu erzählen oder die Angst für verrückt oder gestört gehalten zu werden, verursachen bei vielen Menschen eine große Nervosität und bei manchen sogar den Wunsch, den Termin noch einmal abzublasen.

Damit Sie ganz entspannt Ihre Therapie starten, möchte ich Ihnen hier berichten, wie das psychologische Erstgespräch bei mir abläuft.

Das telefonische Vorgespräch

Grundsätzlich ist bei mir ein telefonisches Vorgespräch möglich und die meisten Klienten nützen dies auch. Hier geht es erstmal ganz allgemein um die Thematik, die Sie in eine psychotherapeutische Praxis führt und ob Sie mit Ihrem Problemen bei mir und meinen Fähigkeiten richtig sind. 

In etwa 15 Minuten berichten Sie mir in Kurzform über Ihr Anliegen und ich kann Ihnen ebenfalls in Kurzform erläutern, wie ich Sie bei Ihrem Anliegen unterstützen könnte, bzw. ob vielleicht eine andere Stelle dafür geeigneter ist.

Nur wenn hier alles geklärt ist, vereinbaren wir einen persönlichen Termin, entweder beim Walk & Talk in Zeuthen oder in den Räumlichkeiten des Valetudo, Königs Wusterhausen.

 

Das eigentliche psychologische Erstgespräch

Dieses erste Gespräch dient dann vor allem, sich persönlich kennenzulernen.

Sie können in diesem Gespräch herausfinden, ob Sie sich eine längerfristige Begleitung vorstellen können, die Ihre mentale Verfassung stärkt und Sie bei Ihren psychischen Problemen unterstützt.  Denn abgesehen von angewendeten Therapieverfahren und Therapietools ist vor allem eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Klient und TherapeutIn wichtig und entscheidend für den Therapieerfolg.

Es sind Ihrerseits alle Fragen erlaubt und kein Anliegen muss Ihnen peinlich sein. Glauben Sie mir, in einer psychotherapeutischen Praxis ist vieles ganz normal, was dem Einzelnen abnorm und seltsam erscheinen mag.

In der Regel bitte ich meine Klienten, ganz frei und unstrukturiert vom Grund ihres Kommens und ihren Problemen zu erzählen.

Sie können mir ganz offen und ehrlich von Ihren Gefühlen, Gedanken, Erfahrungen und Problemen berichten und ich werde Sie durch gezieltes Nachfragen dabei unterstützen, an den Kern des Problems zu kommen. 

Dabei gehe ich immer behutsam und empathisch vor. Denn nur, wenn Sie sich bei mir wirklich sicher und geborgen fühlen, können Sie sich wirklich mit Ihren Problemen öffnen und Ihre tiefsten Ängste und Befürchtungen aussprechen.

Ich werde Sie auch fragen, was Sie sich von der Psychotherapie erhoffen und welche Ziele Sie damit erreichen möchten, denn der Fokus liegt immer darauf, was Sie ändern möchten und wie ich Sie dabei unterstützen kann.

Wenn Sie möchten, können Sie sich auf diesen Punkt auch schon etwas vorbereiten und sich in einem ruhigem Moment Notizen machen, darüber, was sich wirklich ändern soll in Ihrem Leben und was Sie bisher davon abgehalten hat.

 

Der Abschluss des psychologischen Erstgesprächs

Zum Ende des psychologischen Erstgesprächs, welches in der Regel 50 Minuten dauert, werde ich noch einige diagnostische Fragen an Sie stellen und Sie dann darüber aufklären, wie ein möglicher Therapieverlauf aussehen könnte. Ich arbeite mit einer Mischung aus Gesprächstherapie und verhaltenstherapeutischen Interventionen. Bei Bedarf und natürlich immer nur mit Ihrem Einverständnis setzte ich mentale Techniken und hypnotherapeutische Methoden ein.

Die weitere psychologische Diagnostik und die pathopsychologische Befundserstellung erfolgt dann in den nächsten Sitzungen.

Ganz zum Schluss des psychologischen Erstgesprächs gibt es noch einige unvermeidbare, administrative Unterlagen zu besprechen und nur wenn Sie möchten, wird gleich ein Termin für eine weitere Sitzung gesucht und vereinbart.

Ich hoffe, ich konnte mit diesen Erläuterungen einen Teil Ihrer Sorgen, was das psychologische Erstgespräch angeht, reduzieren.

Hier können Sie gerne ein telefonisches Vorgespräch bei mir, Sabine Fürst, Psychotherapie, Beratung und Coaching buchen.